Spendenaufruf Gummistiefel 2018

Aufgrund der sehr starken Regenfälle in Arusha ist der Schulweg für die Kinder zu einer Herausforderung geworden!

HELFT MIT und spendet nur 5€ für ein Paar Gummistiefel, um den Kindern ihren teilweise halbstündigen Fußweg zur Schule zu erleichtern. 

Lets make this school a special place for our children 2017

Dank eurem Vertrauen und zahlreicher Spenden können wir nun das Geld der letzten Monate von „Ahsante sana“ sinnvoll anlegen.

 

Die Planungen und Verhandlungen sind abgeschlossen und nun heißt es "mit anpacken" und die Schule für die Kinder, sowie mit den Kindern schöner und sicherer zu gestalten. Das Material für den neuen Boden ist geliefert und die Farben für den Spielplatz von Mariam, einem Waisenkind, ausgesucht.

Auch die Kinder wollten mit anpacken, um ihre Schule zu verschönern und benannten den gestrigen Tag als „Happy yellow day“, da nicht nur die Schaukel, sondern auch sie zum Ende des Tages etwas Farbe abbekommen hatten.

Unter dem Motto "Let´s make this school a special place for our children" sind wir um jede finanzielle Unterstützung dankbar!

Ahsante sana - Vielen Dank für eure Unterstützung

Der Schulanbau

Dank Spenden von Schulen in Bayern und einer Spende der Deutschen Post Adress GmbH konnte ein Schulanbau von einem Zimmer gemacht werden.

Zur Freude der Lehrer und Kinder haben wir nun ein Klassenzimmer mehr, in dem unterrichtet werden kann.

Silvis Chorprojekt 2017

 

Dank unserem engagierten Volunteer Silvi wurde in unserer Schule ein Chor gegründet. Gemeinsam wird geprobt, gesungen, getanzt, gelacht und darüber gesprochen, wie viel Kraft und Halt einem Musik im Leben geben kann. 

 


Die Kinder lernen den Song "Taio Cruz - World in our Hands" mit dem Ziel in ein paar Wochen ein Video zu drehen.

Wir sind schon sehr gespannt, was Silvi noch alles auf die Beine stellen wird und danken ihr für die Zeit, die sie sich für die Kinder nimmt. 

Ahsante sana - Vielen Dank !

 

Die Frauengruppe

Nach einigen Hausbesuchen und vielen Gesprächen mit den Familien vor Ort, ist die Idee entstanden, eine Frauengruppe zu gründen. Viele Frauen äußerten den Wunsch zu arbeiten, um ihre Familie selbstständig unterstützen und ernähren zu können. Mitte Oktober war es dann soweit, die Frauengruppe wurde ins Leben gerufen. Diese Gruppe besteht momentan aus 10 Müttern, deren Kinder die Albehije Schule besuchen. Diese haben sich zusammengeschlossen, um sich gegenseitig auszutauschen und eine Geschäftsidee zu entwickeln. Daraus entstand die Idee, einen Hühnerstall zu bauen, in dem Hühner zum Verkauf gezüchtet werden. Des Weiteren können einige Eier verkauft werden. Außerdem entstand die Idee Recyclingschmuck herzustellen, der dann verkauft werden kann. Hierfür engagierten wir eine Frau, die die Frauen der Gruppe lehrte.

Arme für Ramadhan

 Liebe Helfer und Helferinnen,

Ramadhan ist ein 10 jähriger Junge aus Arusha, Tansania, der ohne Arme geboren wurde. Er besucht zur Zeit die 3. Klasse der Primary School und hat gelernt mit seinem Handicap umzugehen. Seine Füße übernehmen derzeit die meisten Aufgaben seiner Arme und Hände. Dennoch muss er tagtäglich mit sehr großen Einschränkungen leben. Ramadhan kann beispielsweise nicht alleine Essen oder sich waschen. Er ist bei vielen täglichen Aufgaben auf Hilfe anderer angewiesen, so auch beim Toilettengang, was sein Leben für Ihn mit seinen 10 Jahren nach und nach unangenehmer macht.

 

Nun möchten wir Ramadhan auf seinem Weg zu einem unabhängigem jungen Mann unterstützen und mit dieser Spendenaktion das benötgte Geld für die Protesen sammeln.

 

Vielen Dank für eure Unterstützung - Ahsante sana !

 

Die Schulbibliothek

Um den Kindern den Zugang zu Schul-, Lehr- oder Bilderbüchern und Romanen zu ermöglichen, wurde in der Schule eine Bibliothek eingerichtet. Die Kinder haben diese zusammen mit einem Mitglied des Vereins aufgebaut. Dazu wurden Regale aufgebaut und die vorhandenen Bücher nach Themengebieten sortiert und eingeordnet. Die Bibliothek wird nun selbstständig von den Schülern verwaltet.

Ein Speichersilo für die Primary School 2012

Mit Hilfe von Spenden konnte ein neuer Speichertank für die Pre- und Primary School des CWCD gekauft werden. Dank einer speziellen Beschichtung kann Feuchtigkeit und Hitze nicht in den Tank eindringen. Der lebensnotwendige Mais kann nun in größeren Mengen und zu günstigeren Konditionen direkt bei den Bauern gekauft und über einen langen Zeitraum gelagert werden.